Tempo 100 – so schnell wie möglich.

(saw) Langsam dringen Details zum beschlossenen „Hunderter“ auf Tirols Autobahnen an die Öffentlichkeit. Bekanntlich wird Tempo 100 nur abschnittsweise eingeführt.

126Wie jetzt bekannt wurde, handelt sich um  jene Autobahnabschnitte an denen Luftmessstellen stehen. Derzeit wird gemeinsam mit Meteorologen ein Plan ausgearbeitet, um mit möglichst kurzen Abschnitten eine signifikante Verminderung der gemessenen Schadstoffe zu erreichen.  Darüber hinaus sollen einzelne Messstellen mobil gemacht werden. Sie könnten dann da zum Einsatz kommen wo, etwa wegen einer Baustelle, ohnehin bereits eine Geschwindigkeitsbeschränkung besteht. Das ambitionierte Ziel ist es,  das das auf die Gesamtstrecke bezogene rechnerische Tempolimit über 125 km/h zu halten.
Die Landesregierung ist zuversichtlich mit den so optimierten Messergebnissen die EU zu überzeugen, dass eine weitere Verbesserung der Luftqualität nur mit dem sektoralen Fahrverbot erreicht werden kann.
Für die Tiroler Grünen stellt dieses Paket zwar einen Kompromiss dar,  Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid F. (Name nur der Redaktion bekannt) betont aber, dass es wichtig sei, nicht den Eindruck eines Kniefalles vor Brüssel zu erwecken. „Da fallen wir Grüne lieber um.“

Das schreiben die Anderen: Schwarz-grüne Kompromisse sorgen für Debatten



'Tempo 100 – so schnell wie möglich.' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Bilder können, sofern keine Bildquelle angegeben ist, nach Belieben weiterverwendet werden. Ebenso können Texte und Artikel uneingeschränkt genutzt werden.