Brand im Krematorium

(saw) Zu einem dramatischen Zwischenfall kam es gestern bei der Einäscherung der, per Gemeinderatsbeschluß verschiedenen, FuZo Maria Theresien Straße.

Symbolfoto

Symbolfoto

Nach der ergreifenden öffentlichen Trauerfeier vor dem Rathaus sollte die Einäscherung abends in engstem Kreis vorgenommen werden.
Unmittelbar nach Zündung des Verbrennungsofens kam es jedoch zu einer Verpuffung, die die umgebende Halle in Brand setzte. Das Feuer konnte zum Glück rasch gelöscht werden. Auch der einzig anwesende Trauergast, der Fuzo-Pate Markus Koschuh, konnte, nach der Erstversorgung, in häusliche Pflege entlassen werden.

Die Ursache der Verpuffung wird noch genauer untersucht. Nach Aussage der Brandermittler dürfte aber der hohe Alkoholgehalt der verblichenen Fuzo verantwortlich sein.

Das schreiben die Anderen: R.I.P., Fuzo. Ein Abschied. am Donnerstag.



'Brand im Krematorium' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Bilder können, sofern keine Bildquelle angegeben ist, nach Belieben weiterverwendet werden. Ebenso können Texte und Artikel uneingeschränkt genutzt werden.