Tirol Lokal

0

Mann ohne Eigenschaften

Sein Name ist im deutschsprachigem Raum nahe zu jedem geläufig. Auch 4 Jahre nach seinem überraschenden Ableben ziert der Name Max Mustermann nach wie vor zahllose Mustervordrucke, Musterformulare und Musterdokumente. Nun mehren sich die Stimmen, die es als pietätlos empfinden, den Namen eines Verstorbenen weiterhin zu verwenden. Die Suche nach einem Nachfolger gestaltete sich schwierig….

0

Falschkühe in Alpbach aufgetaucht

Agrarminister Andrä Rupprechter staunte bei seinem Besuch in Alpach nicht schlecht. Die auf der Weide grasenden Kühe wichen sowohl im Aussehen als auch im Verhalten drastisch von denen in seiner Erinnerung ab. Der eilig hinzugezogene Alpbacher Bürgermeister Markus Bischofer bestätigte den Verdacht. Ein oder mehrere unbekannte Täter haben offensichtlich gefälschte Kühe in Umlauf gebracht. Der…

0

Kassen in Gefahr

Vor wenigen Tagen kam es im Zusammenhang mit dem Neubau der Patscherkofelbahn zu einem Kassensturz. Das ist bei weitem kein Einzelfall. Gerade bei öffentlichen Projekten kommt es häufig zu Kassenstürzen. Von der Politik wird das Problem im günstigsten Fall ignoriert. Weder wurden bislang Sicherheitsvorschriften erlassen, noch technische Maßnahmen ergriffen um Kassen vor solchen Unfällen zu…

1

Maria Theresienstraße wird privatisiert

Zunehmend zum finanziellen Problem für die Stadt entwickelt sich die Überwachung der zahllosen Verbote, die für die Maria Theresienstraße erlassen wurde. Die Zeit, die die Mobile Überwachungsgruppe für die Überwachung des Alkohol- Radfahr- und Bettelverbotes in der Innenstadt verbringt, fehlt in der wesentlich lukrativeren Überwachung der Kurzparkzonen. Handlungsbedarf ist also gegeben. Nun zeichnet sich allerdings…

0

Unter Druck

Auf den ersten Blick überraschend hat sich der Innsbrucker Stadtsenat gegen die Übernahme der Kosten für die Benutzung der Toilette in der Radhauspassage ausgesprochen. Dabei war nicht einmal der Blick auf die Stadtkassa ausschlaggebend. Die Stadtregierung ist damit in Wirklichkeit den Wünschen der Bevölkerung nachgekommen. Bereits im Vorfeld präsentierte der Betreiber der Rathausgallerien und damit…

0

Tirol ist fertig

Am 28. Jänner 1342 erließ Markgraf Ludwig von Brandenburg den Tiroler Freiheitsbrief. Dieses Datum wird oft als Geburtsstunde der ältesten Demokratie auf dem Festland gewertet. Heute, 673 Jahre später endet diese. In einem Festakt erklärten Landeshauptmann Günter Platter und das Projekt Tirol für abgeschlossen. Mit der Entscheidung über die Kalkkögel ist das letzte politische Thema…

0

Tiroler Schützen gendern

Die Resolution der Schützen des Viertel Unterlands gegen die erneute Aufstellung des Schildes „Grüß Göttin“ an der Autobahn bei Kufstein war offenbar nicht der Endpunkt der Diskussion. Bekanntlich wurde in den vergangen Tagen das „in“ auf dem Schild übersprüht, so dass nun die Vorbeifahrenden ersucht werden, Gött zu grüßen. In einem nun aufgefundenen Bekennerschreiben bekannte…

0

Kristallwelten auf Rekordkurs

Nicht, wie ursprünglich geplant auf 7,5 ha, sondern über auf 15 ha sollen die Kristallwelten bei Wattens vergrößert werden. Damit werden sie nach Fertigstellung Österreichs flächenmäßig größter Freizeitpark. Derzeit laufen noch die letzten Verhandlungen mit der Europäischen Union über die Fördermittel, um die gesamte Produktion ins Ausland zu verlagern. Dadurch soll das ehemalige Betriebsgelände für…

0

ausgependelt

Auch wenn es noch vereinzelt Widerstand gibt, die Tage der Pendelbahn auf den Patscherkofel sind gezählt. Wie aus dem Umfeld von Innsbrucks Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer zu erfahren war, ist die Stilllegung der Bahn beschlossene Sache: „Seit 2005, damit also seit fast 10 Jahren, hat sich die Stadt Innsbruck mit der alten Hungerburgbahn Erfahrung und Kompetenz…

0

Tivoli wird Natura 2000 Gebiet

Fußball und Natur sind kein Widerspruch. Unter diesem Motto hat die Tiroler Landesregierung die Heimstätte des FC Wacker Innsbrucks in den Ausweisungsvorschlag für die Natura-2000-Schutzgebiete aufgenommen.  Die, vor allem in der gegnerischen Platzhälfte, völlig unberührte Natur , sowie der Umstand dass auf dem Tivoliareal keinerlei Kraftwerke geplant sind, waren für die Entscheidung ausschlaggebend. Die Unterschutzstellung…

Bilder können, sofern keine Bildquelle angegeben ist, nach Belieben weiterverwendet werden. Ebenso können Texte und Artikel uneingeschränkt genutzt werden.