Gesellschaft

0

Angriff auf die Pressefreiheit

Michael Jeannée, Hetzkolumnist der Kronenzeitung versteht die Welt nicht mehr. Entgegen seiner üblichen Gewohnheiten wollte er für einen seiner geplanten Beiträge recherchieren. Ein türkisches Lokal im 16. Wiener Gemeindebezirk war das Ziel seiner Nachforschungen. Auch hier hatte die Überfremdung bereits Platz gegriffen. Der Lokalinhaber war, wie das schon bei vielen Betrieben dieser Art üblich ist,…

0

Vatikan kontert Platter und Van Staa

Scharf weist ein Sprecher des Vatikans die Kritik an der verzögerten Bischofsernennung zurück. Bekanntlich hatten ja Landeshauptmann Platter und Landtagspräsident Van Staa Unverständnis darüber gezeigt, dass der Innsbrucker Bischofsstuhl immer noch vakant sei. Für den päpstlichen Nuntius ist klar, dass die enormen Schwierigkeiten geeignetes Fachpersonal zu finden nicht die katholische Kirche alleine treffen. Jahrelange Versäumnisse…

0

Stellenangebot

  Unser Auftraggeber ist das einzig wahre „Life Rating, Reward and Punishment“-Unternehmen im Jenseits. Er unterhält  eine global agierende irdischen Partneragentur. Für die Betriebsstätte „Ewige Verdammnis“ werden laufend Mitarbeiter jeglichen Alters und Geschlechtes gesucht, wobei bei gleicher Qualifikation weiblichen Bewerbern der Vorzug eingeräumt wird. Sie bewerben sich auf eine Dauerstelle. Ein abgeschlossenes Leben ist Einstellungsvoraussetzung,…

Ich mach jetzt meinen Bettler bei Humbold!

  Bildung löst Probleme. Dies hat sich auch bei der Innsbrucker Stadtführung herumgesprochen. Mit einer fundierten Ausbildung sollen Bettler für die Anforderungen ihres Berufes fit gemacht werden. Oft sind es Kleinigkeiten, ein zu wenig löchriger Pullover, geschnittene Fingernägel, ein etwas zu forscher Gang und schon entsteht in weiten Teilen der Bevölkerung der Eindruck, dass hier…

0

Bettelpate: „Wir betteln nicht, wir fordern.“

Tirol anders im Gespräch mit dem österreichischen Bettelpaten. Wir treffen den Österreichpaten der Bettelmafia Michael S. (Name der Redaktion sattsam bekannt) in seinem Büro in der Wiener Himmelpfortgasse. TA: Herr S. täglich treffen in unser Redaktion Beschwerden erboster Bürger ein, dass ausländische Bettler teils aggressiv Bürger belästigen und das Stadtbild beeinträchtigen. M.S.: Das sind Amateure,…

Bilder können, sofern keine Bildquelle angegeben ist, nach Belieben weiterverwendet werden. Ebenso können Texte und Artikel uneingeschränkt genutzt werden.