Um jeden Meter

Gleich zwei touristisch wichtige Rekorde könnte Tirol durch die Eröffnung des Skypark nahe Sotschi einbüßen. Ein 207 Meter Bungee-Jump verdrängt den der Europabrücke aus den Top 5 der Welt.
Noch härter trifft es aber den Bezirk Reutte. Die „Highline 179“, als längste Fußgänger-Hängebrücke der Welt geplant, wird bereits vor ihrer Fertigstellung zur Nr. 2.

bruecke

Unliebsame Konkurrenz Bildquelle: sochi.ru

Kann sich die Europabrücke noch mit ihrer Lage an der meistbefahrenen Alpenstraße trösten, geraten die touristischen Pläne im Ausserfern vollends aus den Fugen. Die Bauarbeiten sind bereits zu weit fortgeschritten um, wie bereits in der Vergangenheit, durch Umplanungen, die fehlenden Meter gut zu machen. Derzeit werden fieberhaft Berechnungen angestellt, ob es möglich ist, den Durchhang der Brücke zu erhöhen und so den russischen Konkurrenten aus dem Feld zu schlagen. Das höhere Brückengewicht und die für Fußgänger nur mehr schwer zu bewältigenden Steigungen an den Brückenenden dürften diesen Plänen einen Strich durch die Rechnung machen. Vertreter aus Politik und Wirtschaft haben sich daher auf den Weg nach Brüssel gemacht. Sollte es ihnen gelingen die Europäische Union davon zu überzeugen, auch Längenmaße in die Boykottliste gegen Russland aufzunehmen, wäre damit das Problem aus der Welt geschafft. Die Chancen dafür stehen gar nicht schlecht, wird doch das Urmeter in Paris aufbewahrt. Ohne dieses Referenzmaß ist es keinem Land möglich zuverlässige Längenangaben zu machen.



'Um jeden Meter' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Bilder können, sofern keine Bildquelle angegeben ist, nach Belieben weiterverwendet werden. Ebenso können Texte und Artikel uneingeschränkt genutzt werden.