Ruhiges Wasser, stiller See

Hoch sind die Wogen in den letzten Jahren am Obernberger See gegangen. Ein Hotelprojekt, das den maroden Alpengasthof ersetzen sollte, hat sowohl Gegner wie Befürworter auf die Barrikaden getrieben. regiumWährend die einen die Zerstörung eines Naturjuwels befürchteten, ist der Neubau für den Projektbetreiber eine wirtschaftliche Notwendigkeit, von der die ganze Region profitieren könnte. Bewegung in die verhärteten Fronten könnte nun das von Stararchitektin Zaha Hadid gplante neue Projekt „Regium Waterfront“ bringen. Hadid ist in Tirol keine Unbekannte. Mit ihren Entwürfen für die Bergiselschanze und die Stationen der Hungerburgbahn hat sie bereits mehrfach für Aufsehen gesorgt. Mit dem, an ein stilisiertes Ruderboot erinnernden Entwurf will sie dem Naturjuwel ein Baujuwel als Kontrapunkt hinzufügen. Projektbetreiber Gerhard Stocker hofft nun, das jahrelange Tauziehen beenden zu können. Von den bisherigen Projektgegnern ist jedenfalls noch kein Widerstand signalisiert worden. Stocker ist optimistisch, dass der Friede auch anhält, wenn das bislang nur Insidern bekannte Projekt der Öffentlichkeit bekannt wird. Aber gegen ein Boot an einem See kann eigentlich wirklich niemand etwas haben.



'Ruhiges Wasser, stiller See' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Bilder können, sofern keine Bildquelle angegeben ist, nach Belieben weiterverwendet werden. Ebenso können Texte und Artikel uneingeschränkt genutzt werden.