Monthly Archives: September 2014

0

Stadtflucht

Manchmal wiederholt sich die Geschichte, meistens dann, wenn sich niemand eine solche Wiederholung wünscht. Als vor knapp über zwei Jahren der internationale Großkonzern Fröschl Bau seine Kies und Splitwerke GmbH vorschickte, um die Ferrariwiese, traditionsreichen Innsbrucker Boden, unter seine Kontrolle zu bringen, war für den Innsbrucker Stadtsenat die Lage klar. Das konnten die wackeren Vertreterynnen…

0

Sicherheit auf Schiene

Ein IVB-Ticket hätte nur € 1.90 gekostet. Dieser Hinweis soll künftig Parksünder in Innsbruck zum Umsteigen auf öffentliche Verkehrsmittel bewegen. Dabei ist die Überwachung der Parkstraßen durch Bus- und Tramfahrerynnen erst der erste Schritt in einem umfassenden städtischen Sicherheitskonzept. Das Lenken eines Busses oder einer Straßenbahn erfordert Verantwortungsbewusstsein und ein waches Auge. Genau diese Eigenschaften…

0

Steuerspam

Hallo Steuerzahler, Es tut mir leid Ihre Privatsphäre in dieser Weise zu stören, aber ich habe ihnen ein Geschäft zu anbieten, das Sie interessiert soll. Ich bin Bundesregierung in eine kleine Land in Europa mit hohen Schulden. Nach Klausur wir haben gefunden Einnahmen von rund 70 Mrd. Euro (€ 70.00.000.000.000,–), Geld von Dir. Diese Summe…

0

Spielaustrieb

Nachdem der Sicherheitssprecher der SPÖ Otto Pendl, Computerspiele als eine der Ursachen für den Jihadismus entdeckt hat, setzt sich seine Partei einen neuen Themenschwerpunkt. Im Mittelpunkt steht die Frage wie weit Spiele generell für Fehlentwicklungen in unserer Gesellschaft und auf der Welt verantwortlich sind. Dabei will man sich nicht auf Computerspiele alleine beschränken. So ist…

0

Spyland

Dass neben Osttirol nun auch Sölden als Drehort für den neuen Bond-Film im Gespräch ist, könnte Tirol indirekt um eine Attraktion reicher machen. Als Maßnahme zur Imageverbesserung plant die National Security Agency (NSA) in mehreren europäischen Ländern Nachrichtendienstliche Themenparks zu errichten. In diesen soll den Besucherynnen der Wert der Arbeit der Geheimdienste leicht verständlich näher…

0

Vermögensbildung

Zurück zu den Wurzeln soll ab sofort das Motto auf der Privatuniversität UMIT in Hall in Tirol heißen. Das seit 2010 andauernde herumdoktern an Bildungsstandard hat bislang nur eines gebracht, finanzielle Verluste. Für den ehemaligen UMIT-Rektor und nunmehr ressortzuständigen Landesrat Tilg ist die Sachlage klar. „Eine Privatuniversität ist keine Bildungseinrichtung sondern ein Wirtschaftsunternehmen. Wir müssen…

0

Held des Alltags

Während Polizei und Post noch ermitteln, schlägt jenem Postzusteller, der Sendungen im Wald verbrannt hat, eine Welle an Sympathie aus der Bevölkerung entgegen. Ein Betroffener bringt die Stimmung der Bevölkerung auf den Punkt: „Ich hab ja zuerst gedacht, dass die aktuelle Krise dafür verantwortlich ist, dass mein Briefkasten nicht mehr mit Werbematerial zugemüllt ist. Als…

0

Pfand statt Maut

Der Plan auf allen deutschen Straßen eine Maut einzuheben hat sowohl in Deutschland selbst, aber auch in den Nachbarländern Widerstand ausgelöst. Dieser scheint nun Wirkung zu zeigen. Vor allem die nicht EU-rechtskonforme Rückvergütung der Maut an deutsche Autofahrer über die KFZ-Steuer dürfte die ursprüngliche Idee zu Fall gebracht haben. Die Neuregelung sieht jedenfalls keine Begünstigung…

0

Mander ’s isch Zeit

Der Kritik am Kaputtsparen des österreichischen Bundesheeres lässt der Tiroler Landeshauptmann und ehemalige Verteidigungsminister Günther Platter nun Taten folgen. Unter Berufung auf das Tiroler Landlibell wird Tirol seine Verteidigung wieder selbst übernehmen. Das Landlibell, eine von Kaiser Maximilian I ausgestellte Urkunde aus dem Jahr 1511, regelte die Wehrpflicht in Tirol und garantierte den Einsatz Tiroler…

0

Faymann vermittelt

Bundeskanzler Werner Faymann will sich in der Ukraine als Vermittler und Friedensstifter betätigen. Erstes, erklärtes Ziel ist die dauerhafte Beendigung der Kampfhandlungen. Hier zählt er auf die Mitarbeit von Verteidigungsminister Klug, vor allem aber auch auf die seines ehemaligen Gegenüber in der Bundesregierung Michael Spindelegger. Letzter ist bereits in die Ukraine abgereist um sich Einblick…

Bilder können, sofern keine Bildquelle angegeben ist, nach Belieben weiterverwendet werden. Ebenso können Texte und Artikel uneingeschränkt genutzt werden.