Monthly Archives: Juni 2014

Hungerspiele

Der Kontrast könnte grösser nicht sein. Auf der einen Seite die Glitzerwelt des Fussballs, auf der anderen bittere Armut. Letztere wird zwar, soweit als möglich, ausgeblendet, denn Elend passt nicht in das Bild des Milliardengeschäftes Fussball. Nun scheint es aber, dass alle Bemühungen den Fernsehzuschauern eine heile Welt zu präsentieren, vergeblich waren. Hunger hält sich…

Neue Modekette will Markt aufmischen.

Das Geschäftsprinzip ist verhältnismässig einfach: bunter und billiger. Unternehmenssprecher Mag. Ernst Barkilev ist dennoch davon überzeugt, dass Krampir den Markt aufrollen wird. Die Masse „Modesüchtiger“ die sich bereits am Vortag der Eröffnung der ersten Filiale eingefunden hat, scheint ihm Recht zu geben. Die Ankündigung der 1-Euro T-Shirts hat offenbar ihre Wirkung nicht verfehlt. „Wir wollen…

Innsbruck will das Sommerloch 2015

Enttäuschung war der Stadtführung doch darüber anzumerken, dass Innsbruck bei der Vergabe des Sommerlochs 2014 knapp an Andreas Gaballier mit der Bundeshymne gescheitert ist. Umfragen hatten Tirols Landeshauptstadt mit ihrem Verbotsmarathon in einer Favoritenrolle gesehen. Über die Ursache der Niederlage befragt, meinte Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer, dass da wohl viele Faktoren mitgespielt hätten. „Man darf ja…

Fehlerberichtigung

Eine Leserin hat uns dankenswerterweise darauf aufmerksam gemacht, dass in Österreich nicht nur Männer Fussball spielen. Die österreichische Fussballnationalmannschaft der Frauen liegt in der FIFA-Rangliste sogar auf Platz 26 und damit 16 Plätze vor den Männern. Der letzte Satz unseres Artikels „Bundeshymne endlich diskriminierungsfrei!“ müsste daher folgerichtig lauten: Der Vorschlag hat noch den zusätzlichen Effekt,…

Brand im Krematorium

(saw) Zu einem dramatischen Zwischenfall kam es gestern bei der Einäscherung der, per Gemeinderatsbeschluß verschiedenen, FuZo Maria Theresien Straße. Nach der ergreifenden öffentlichen Trauerfeier vor dem Rathaus sollte die Einäscherung abends in engstem Kreis vorgenommen werden. Unmittelbar nach Zündung des Verbrennungsofens kam es jedoch zu einer Verpuffung, die die umgebende Halle in Brand setzte. Das…

Bundeshymne endlich diskriminierungsfrei!

Rasch hat das Bundeskanzleramt auf die hochkochende Diskussion um die Bundeshymne reagiert und eine Expertenkommission zur Beseitigung sämtlicher Diskriminierungen berufen. DDr. G. Ender, Vorsitzende dieser Kommission, präsentierte nun in einer Pressekonferenz die Ergebnisse der Beratungen. Ursprünglicher Ansatz der Experten war es, Textpassagen wie „Töchter und Söhne“ durch Menschen, Wesen oder Leute zu ersetzen. Es stellte…

Volksabstimmung – Innsbruck will Unabhängigkeit

(saw) Der seit Jahren schwelende Konflikt zwischen Innsbruck und dem Land Tirol strebte gestern einem neuen, dramatischen Höhepunkt entgegen. Nachdem das Land das Aus für das Regionalkraftwerk mittlerer Inn, an dem sich die Innsbrucker Kommunalbetriebe beteiligen wollten, verkündet hatte, platzte Innsbrucks Bürgermeisterin Christine Oppitz Plörer endgültig der Kragen. Bei der Kraftwerksentscheidung ging es nicht um…

Tempo 100 – so schnell wie möglich.

(saw) Langsam dringen Details zum beschlossenen „Hunderter“ auf Tirols Autobahnen an die Öffentlichkeit. Bekanntlich wird Tempo 100 nur abschnittsweise eingeführt. Wie jetzt bekannt wurde, handelt sich um  jene Autobahnabschnitte an denen Luftmessstellen stehen. Derzeit wird gemeinsam mit Meteorologen ein Plan ausgearbeitet, um mit möglichst kurzen Abschnitten eine signifikante Verminderung der gemessenen Schadstoffe zu erreichen.  Darüber…

Hypo Tirol kündigt Vertrag mit Moody’s

Nach der neuerlichen Herabstufung auf Baa3 kündigt die Hypo Tirol Bank den Rating-Vertrag mit Moody’s mit sofortiger Wirkung. Durch die kürzlich erfolgte Gründung einer Russisch-Chinesischen Ratingagentur bot sich für uns die Möglichkeit, dem US-Amerikanischen Monopol auf diesem Gebiet zu entkommen, verlautete es aus dem Bankinstitut. Wir haben die Chance genutzt. Am Rande des Treffens von…

Rotunde wird Trutzburg

(saw) Die massiven fensterlosen Aussenmauern, die 360° Rundumsicht, der Standort an der Einfallsstrasse aus dem Osten – es ist schon verwunderlich, dass es 4 Jahre gebraucht hat, um die logische Nutzung der Rotunde zu erkennen. Schon als Heimstatt des Riesenrundgemäldes,  war der Rundbau im Saggen ein Symbol der Wehrhaftigkeit. Der Charakter des Gebäudes wird nun,…

Bilder können, sofern keine Bildquelle angegeben ist, nach Belieben weiterverwendet werden. Ebenso können Texte und Artikel uneingeschränkt genutzt werden.